Schamanische Techniken

Schamanische Techniken

Schamanische Extraktion

Die Extraktion ist ein wichtiges Werkzeug auf dem Weg zur Heilung und Tierheilung in der schamanischen Arbeit. Im Laufe seines Lebens ist man vielen negativen Energien ausgesetzt, negative Emotionen, Angriffe oder allein negative permanente Gedankenmuster wirken tief auf unser Gemüts – und Gesundheitszustand. Auch bei den Tieren kommt es zu Krankheiten, Verhaltensauffälligkeiten, Angststörungen ect. durch diese negative Energien. Und Energie ist immer und überall. Bei der Extraktion wird diese Energie mit Hilfe der Tiertelepathie und Schamanischen Technik entfernt und transformiert. Der Schamane sieht diese Energien in verschiedenen Formen als Eindringling, die auf den Energiefluß einwirken. Werden diese herausgezogen und transformiert, kann das Tier wieder „in seine Energie“ kommen.

Seelenenergie oder Identitätsrückholung

Die Seele zeigt sich dem Schamanen als eine Art Haus, in dem es viele Zimmer gibt, passend zu einer bestimmten Situation oder Ereigniss. Passiert ein schlimmes Trauma, kann die Seele sich schützen, indem sie einen Teil der Energie oder Identität in ein solches Zimmer wegsperrt, um weiter zu funktionieren, leben zu können. Im Laufe der Zeit und Leben führen solche Wegsperrungen der Energie oder Anteile zu einem Kraftverlust der Seele. Es entstehen Probleme, da diese unverarbeiteten Traumata Energie ziehen.  Dieser Energieverlust wird kompensiert durch schlechte Angewohnheiten, Krankheiten und Verhaltensauffälligkeiten- beim Menschen führt es zu Süchten und Phobien.

Daher ist es wichtig, diese Anteile aufzuspüren und der Seele wieder zuzuführen. Die Ursachen werden aufgedeckt und verarbeitet, damit Heilung einsetzen kann. Die Tiere sind oftmals mehr als bereit dafür und kommen ganz gut in ihren Energiefluß nach der Rückholung. Diese Techniken sind uralte Heilweisen, die Mittels schamanischer Reisen und mit Hilfe der Krafttiere gemacht werden. Ein vor Ort sein des Tieres ist nicht von Nöten, alles läuft über Tiertelepathie, nur in schweren Fällen ist es ratsam, das Tier dabei unter Beobachtung zu haben.

Besetzungen

Oftmals kann es vorkommen, das sich eine Fremdenergie an die Seele des Tieres hängt. Dies ist gar nicht so unüblich, viele Verhaltensauffälligkeiten lassen sich darauf zurückführen. Auch fremde Energien aus Emotionen wie Wut, Hass oder Neid hängen sich an unsere Tiere – manchmal nehmen die Tiere diese auch auf sich, um uns zu schützen. Dabei helfen dann die schamanischen Techniken und Tierkommunikation, diese abzulösen und zu transformieren. Erkennen kann man eine Besetzung durch plötzliche veränderte Verhaltensweisen, Schmerzen, Ängste und Unwohlsein. Erst bei einer tieferen Energetischen Betrachtung und mit Hile einer Tierkommunikation kann der Schamane, der Tierheiler, die Ursachen dieser Besetzung ersehen und beseitigen.

Karma Auflösen

Karma kommt aus dem Sanskrit und bedeutet Rad. Das Rad des Lebens. Auch unsere Tiere haben einige Leben hier auf Erden hinter sich und reinkarnieren, und auch hier kann es sein, das sie ungelöste Probleme mit in ihr jetziges Leben bringen. Ungelöste Probleme führen zu Blockaden, die zu bearbeiten sind. Auch die Tiere haben Ihre Aufgaben im jeweiligen Leben, und immer wieder eine Chance, im Hier und Jetzt diese Probleme zu beheben. Im Schamanismus und in der schamanischen Energiearbeit zeigen die Krafttiere dem Schamanen alte Leben, aus dem mögliche Probleme des jetzigen Lebens resultieren. Ist es an der Zeit, darf dieses alte Trauma aufgelöst werden. Im Tiergespräch wird mit dem Tier erörtert, was zu tun ist. In der schamanischen Energiearbeit wird dann dieses Trauma in dem alten Leben auf der Energieebene gelöst, die Energie wird frei und die Seelenteile können zurück geführt werden, um Heilung im Hier und Jetzt zu ermöglichen.

PARTNERWEBSITES

Liebe Swantyee,

danke für diese ungewöhnliche Erfahrung,es war für uns total beeindruckend,was du an wichtigen Informationen über unsere Beiden für uns ans Licht brachtest...

Rezession einer Kundin:

Tierkommunikation und schamanische Heilbehandlung unserer Hündin Happy

Liebe Swantyee, 

als wir 2016 zu Dir kamen, waren wir völlig verzweifelt. Unsere Tierschutz- Hündin Happy war gar nicht happy. Sie  war abgemagert, wollte nicht fressen und die Tierärzte und Hundetrainer waren ratlos. Wir hatten es mit einem diffusen Krankheitsbild zu tun und wir wusste nicht, ob unsere Kleine (2 Jahre damals) überhaupt durchkommt.

Wir waren erschrocken, überrascht und sehr beeindruckt, was Du alles herausgefunden hast. Innerhalb kürzester Zeit ging es unsere Hündin besser, sie fing an zu fressen und entwickelte sich. Heute steht sie sehr gut  da und ihr Verhalten uns gegenüber hat sich total gewandelt!

Ich muss sagen, ich habe noch nie einen so bodenständigen, ehrlichen, humorvollen, freundlichen, fairen und geduldigen  Menschen wie Dich erlebt, Du bist  als Vermittlerin mit unheimlich viel Herzblut und Engagement bei der Sache. Du hast uns Alle ein großes Stück weitergebracht! Ich bin immer wieder beeindruckt, wie schnell und gut die schamanische Heilbehandlung wirkt, für mich ist es als würdest Du Wunder vollbringen.

Wir haben viel gelernt und sind Dir zutiefst dankbar!Happy (1)

TIKOHE Fellnasengespräche

Paradiesstr. 23
73230 Kirchheim

E-Mail:    info@tikohe.de